Kompetenzen Perfect Game PR Business Finances

Der Theologe Wolfgang Huber fordert, dass die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 an Katar revidiert wird.

"Es ist doch sehr offensichtlich, dass die Vergabe auf dem Weg der Korruption zustande gekommen ist, auch wenn die Fifa sich selbst von jeglicher Schuld freispricht", sagte Huber im Interview mit der Zeitung "Die Welt" (20. März 2015).Statt die Entscheidung zurückzunehmen, werde versucht, "absurde Korrekturen" zu vollziehen, sagte er mit Blick auf die Verlegung des Austragungstermins vom Sommer in den Winter.

Zum Interview geht es hier

Zurück zur Übersicht

Unsere Kunden in den Medien